Anmeldung

Nachruf

Horst Breitenbach webHorst Breitenbach verstorben

Die Schützen des SSV Großenhausen, im Schützenkreis Gelnhausen und weit über dessen Grenzen hinaus sind geschockt von der Nachricht, dass Horst Breitenbach in der Nacht zum Dienstag, den 16. Juli, im Alter von 64 Jahren überraschend verstorben ist.

Horst Breitenbach wurde bereits 1959, im Alter von zehn Jahren, Mitglied im Sport-Schützen-Verein Großenhausen. 53 Jahre lang engagierte er sich aktiv für den Verein. Ob Wettkämpfe, Meisterschaften, Festvorbereitung oder Baumaßnahmen, Horst Breitenbach war immer zur Stelle. Mehr als zwanzig Jahre lang fungierte er als Sportleiter für die Gewehrschützen. 2001 gab er die Aufgaben des Sportleiters in jüngere Hände.

Horst Breitenbach war seit 2000 Träger des Hessischen Ehrenzeichens in Gold und seit 2009 der Ehrennadel in Gold des SSV Großenhausen. 2010 erhielt er die Ehrenamtscard.

Kaum hatte er das 56. Lebensjahr erreicht, ging er mit viel Elan und großer Freude ans Auflageschießen. Als gute Seele der „Oldies“ im SSV arbeitet er intensiv daran, das Auflageschießen bekannt zu machen und begeisterte immer mehr Senioren in Großenhausen mitzuziehen. Er gewann Sponsoren für das Großenhäuser Auflage-Turnier, dessen Turnierdirektor er war, organisierte unzählige Fahrten zu Pokalschießen und füllte mit seinem Team die Pokalschränke im Großenhäuser Schützenhaus.

Aber nicht nur im SSV war Horst Breitenbach aktiv, als Referent für das Kleinkaliber-Auflageschießen organisierte er die Ranglistenturniere im Schützenkreis Gelnhausen. Vor kurzem erst absolvierte er die Wettkampfrichterausbildung beim Hessischen Schützenverband und war voller Stolz als Kampfrichter an den Landesmeisterschaften im Einsatz.

Horst hinterlässt nicht nur in seiner Familie, sondern auch bei seinen Schützenfreunden eine nicht zu schließende Lücke.
Das tiefe Mitgefühl der SSV Mitglieder gilt seiner Frau Mareike und seinem Sohn Marco.

     
Go To Top